Mautgebühren Europa

Sparen Sie Mautgebühren, durch Umfahren der Mautpflichtigen (Toll) Straßen

Bulgarien

In Bulgarien ist die Benutzung der wichtigsten Schnellstraßen, von Tunnels und von Brücken bzw. Fähren über die Donau gebührenpflichtig. Nach Angaben des AvD muß mit ca 0,1 US-$ pro Kilometer auf einer gebührenpflichtigen Straße gerechnet werden zzgl. einer pauschalen Mautgebühr von 2 US-$. (AvD, Automobilclub für Deutschland, 24.02.03)

Frankreich

Nahezu alle wichtigen Autobahnstrecken sind mautpflichtig Die Gebühren können in bar oder mit Kreditkarte (EC-Karten werden nicht angenommen) bezahlt werden. Die genauen Mautgebühren erfahren Sie unter www.autoroutes.fr (Seite in französisch und englisch) (www.autoroutes.fr, Infoportal zu den Straßengebühren und Verkehrslage in Frankreich, 24.02.03)

Dänemark

Die Benutzung der Straßen in Dänemark ist kostenlos.
Ausnahmen:
1. die Benutzung der Oresund-Brücke von Dänemark nach Schweden kostet für einen PKW ca. 30 EUR. Alle Passagen über die Oresund-Brücke werden auf schwedischer Seite bezahlt. Die „Hin- und Zurück-Passage“ kostet z.Z. 225 DKK (= ca. 30 EUR). (www.oeresundsbron.com, Preise und Infos über die Verkehrslage auf der Oresund-Brücke, Web-Site in deutsch, englisch, dänisch und schwedisch, 24.02.03)
2. die Überfahrt über den Großen Belt (von Seeland nach Fünen). Ein Motorrad kostet ca. 17 EUR und ein PKW < 6 m kostet 33 EUR (www.storebaelt.dk, 25.07.03)

Griechenland

Straßenbenutzungsgebühren gibt es auf zehn Autobahnabschnitten auf den Strecken E65, E75 und E95 zwischen Evzoni, Thessaloniki, Athen, Patras und Tripoli. Die streckenabhängige Gebühren liegen zwischen 1 EUR – 2,60 EUR. (AvD, Automobilclub für Deutschland, 24.02.03)

Italien

In Italien sind rund 80 Strecken gebührenpflichtigen. Pro 100 Kilometer sind für Pkw etwa 5 EUR fällig. An vielen Mautstellen kann nicht mit Kreditkarte bezahlt werden, deshalb wird der Kauf einer VIA-Card empfohlen. Die VIA-Card bekommt man bei den deutschen Automobilclubs z.B. beim ADAC, AvD, diese Mautkarte ist zeitlich nicht begrenzt und kann übertragen werden. (AvD, Automobilclub für Deutschland, 24.02.03)

Serbien / Montenegro

Die Benutzung der Schnellstraßen in Serbien / Montenegro ist gebührenpflichtig und kostet je nach Strecke zwischen ca. 10 EUR – 23 EUR, zzgl. die Kosten für eine „Pflicht-Fahrzeugversicherung“ von ca. 75 EUR und Visagebühren von ca. 40 EUR / Person. Diese Gebühren müssen immer bar bezahlt werden. (Focus-online, „Autobahngebühren in Europa: Raubritters Lust“, 04.02.00). Die Maut kann auch in EURO bezahlt werden, allerdings mit einem Aufschlag von ca. 20%.

Kroatien

Auf den Strecken Zagreb – Lipovac, Zagreb – Vukova / Gorica, Zagreb – Karlovac, Zabresic – Krapina, Zagreb – Oprisavci, Varazdin – Gorican, Ostrovica – Kupjak, Rijeka – Karlovac und Popovec – Breznicki / Hum, sowie der Ucka-Tunnel und die Brücke zur Insel Krk sind gebührenpflichtig. Für Wohnmobile, Anhänger und Lkw gelten Staffelpreise.
Die genauen Preise für die Benutzung dieser Strecken erhalten Sie unter www.croatia.hr. (croatia.hr, 24.02.03)

Niederlande

Es gibt zwei gebührenpflichtige Strecken: Der Kiltunnel zwischen Dordrecht und Hoekse Waard kostet für Pkw und Motorräder etwa ca. 1,50 EUR), für Autobusse ca. 4,60 EUR. Die Benutzung der Willem-Alexander-Brücke kostet für PKWs ca. 1,30 EUR. (Focus-online, „Autobahngebühren in Europa: Raubritters Lust“, 04.02.00)

Norwegen

Straßengebühren werden an einigen Straßen, Brücken, Tunnels und in ein paar Innenstädten erhoben, die streckenabhängige Maut beträgt zwischen 1 EUR und 16 EUR. Eine Überscicht der gebührenpflichtigen Straßen in Norwegen erhalten Sie vom AvD. (AvD, Automobilclub für Deutschland, 24.02.03)

Österreich

Für die Benutzung der Autobahnen besteht Vignettenpflicht. Die Jahresvignette kostet für Pkw bis 3,5 Tonnen ca. 72,60 EUR, die Zwei-Monats-Vignette ca. 22 EUR. Außerdem gibt es noch eine Vignette für zehn Tage zum Preis von 7,60 EUR für PKW und ca 4,30 EUR für Motorräder. (Stand: 06/01)
Zusätzlich muss die normale Mautgebühr für bereits bestehende gebührenpflichtige Straßen durch die Alpen bezahlt werden: für die Brenner-Autobahn etwa 8,18 EUR, für die Tauern-Autobahn ca. 10,50 EUR und für die Arlbergtunnelstraße ca. 9,70 EUR. Der Felbertauerntunnel kostet 10,74 EUR und der Karawankentunnel etwa 6,65 EUR.
Die Vignetten gibt es bei den deutschen Automobilclubs und an Tankstellen und Postämtern im Grenzbereich. Eine Übersicht der gebührenpflichtigen Straßen in Österreich als pdf-Datei vom ADAC bitte hier klicken (ADAC-online, „Maut in Österreich“, 24.02.03)

Polen

Auf manchen Autobahnen in Polen wird eine Maut verlangt. So kosten die 50 km von Wrzesnia nach Konin (Autobahn Frankfurt / Oder nach Warschau) für einen PKW ca. 2,50 EUR, die A 4 von Kattowitz nach Krakau (ca. 60 km) kostet für einen PKW ca. 2 EUR (ADACmotorwelt, Heft 5 / 2003, S.107 „Maut in Polen“, 02.05.03)

Portugal

In Portugal müssen auf den wichtigsten Straßenverbindungen streckenabhängige Gebühren bezahlt werden. Für Wohnmobile und Lkw gelten Staffelpreise (Klassen 1- 4). Eine Übersicht der kostenpflichtigen Strecken in Portugal erhalten Sie vom BRISA – Auto-estradas de Portugal S. A. / Infos in portugiesisch und englisch (BRISA, 24.02.03)

Schweiz

Schweiz Die Benutzung von Autobahnen und ähnlichen Straßen (mit weiß-grüner Beschilderung) ist gebührenpflichtig. Die Jahres-Vignette (vom 1.Dezember des Vorjahres bis 31.Januar des nachfolgenden Jahres gültig) kostet 26,00 EUR (Stand 25.11.2004) , sie gilt für PKWs und PKWs mit Anhänger bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Die Vignette kann bei den deutschen Automobilclubs, an den schweizerischen Zollämtern, Postämtern und Tankstellen erworben werden. Fahren Sie am Rückstau des Kassenhäuschens an der D – CH-Grenze vorbei und kaufen Sie bereits im Vorfeld die obligatorische Autobahnvignette für die Schweiz, gerne können Sie diese auch mit Ihrer Reisebuchung Mitbestellen, zum jeweiligen Ausgabepreis. Für einige Alpentunnels und für Bahnverladung gelten Extragebühren. Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen zahlen Staffelpreise. (AvD, Automobilclub für Deutschland, 24.02.03)

Slowakische Republik

Für die Slowakische Republik muß bei Benutzung der gebührenpflichtigen Straßen eine an den Grenzübergängen, auf Postämtern und an einigen Tankstellen erhältliche Plakette gekauft werden.
Straßen-Vignette / Slowakische Republik für ein KFZ bis 3,5 Tonnen:
Jahresvignette -> ca. 14,30 €UR (600 SKK)
15-Tages-Vignette ->ca. 2.40 €UR (100 SKK)
Straßen-Vignette / Slowakische Republik für einen KFZ von 3,5 – 12 Tonnen:
Jahresvignette -> ca. 95 €UR (4000 SKK)
15-Tages-Vignette ->ca. 14.30 €UR (600 SKK)
Straßen-Vignette / Slowakische Republik für einen KFZ über 12 Tonnen:
Jahresvignette -> ca.190 €UR (8000 SKK)
15-Tages-Vignette ->ca. 28.50 €UR (1200 SKK)
(ADAC-online, „Maut in der Slowakischen Republik“, 24.02.03)

Slowenien

Streckenabhängige Maut für PKWs von ca. 0,75 € pro 100 km. Die Fahrt durch den Karawankentunnel kostet ca. 4,50 EUR. (AvD, Automobilclub für Deutschland, 24.02.03)Am Beginn der mautplichtigen Strecke erhalten Sie ein Ticket, das beim Verlassen des Abschnittes bezahlt werden. Ausnahmen bestätigen die Regel. Ca. Preis für die durchquerung von Österreich nach Zagreb: 800 Tolar (SIT) für PKW oder Motorrad, 1200 Tolar (SIT) für PKW mit Anhänger oder Wohnmobil.

Spanien

In Spanien werden auf den meisten Autobahnen streckenabhängige Gebühren fällig. Eine Übersicht der gebührenpflichtigen Straßen in Spanien bietet der ADAC als PDF-Datei |?| an bitte hier klicken
Für das Bezahlen der einzelnen Streckenabschnitten in Spanien wird geraten immer genügend Kleingeld parat zu haben, außerdem sind die mit „Télépéaje“ gekennzeichneten Zahlstellen nur für Personen gedacht, die in Spanien ein Konto haben. (ADAC-online, „Maut in Spanien“, 24.02.03)

Tschechien

Für die Benutzung der Autobahnen und ähnlicher Schnellstraßen in Tschechien, ist eine an den tschechischen Grenzübergängen, an manchen Tankstellen, beim Tschechischen Automobilclubund in Postämtern erhältliche Vignette, erforderlich.
Der Preis einer tschechischen Vignette für einen PKW bis 3,5 Tonnen:
Jahresvignette -> ca. 25,2 €UR (800 CZR)
Monatsvignette -> ca. 6.30 €UR (200 CZR)
10-Tages-Vignette ->ca. 3.20 €UR (100 CZR)
Der Preis einer tschechischen Vignette für einen PKW bis 12 Tonnen:(gerundet)
Jahresvignette -> 190 €UR (6000 CZR)
Monatsvignette -> 32 €UR (1000 CZR);
10-Tages-Vignette -> 13 €UR (400 CZR)
Motorräder sind von der Gebühr befreit. (UAMK, Tschechischer Automobilclub, 23.02.03)

Türkei

Auf der Europabrücke über den Bosporus und für einige Straßen gilt eine Maut von etwa 1,50 EUR. (Focus-online, „Autobahngebühren in Europa: Raubritters Lust“, 04.02.00)

Ungarn

Gebührenpflichtig sind die Autobahnen M1, M3, M5 und M7 (zum Plattensee). Die M5 – Strecke „Budapest – Kiskunfelegyhaza“, auf der eine normale Vignette nicht gültig ist, kostet für Pkw 13 EUR. Die Vignette gibt es an den Grenzübergängen, Tankstellen, auf Postämtern und vom MAK (Ungarischer Automobilclub) und kostet für einen PKW für eine Woche ca. 7,80 EUR, eine Monats-Vignette kostet 13,10 EUR und die Jahres-Vignette ist für 119 EUR erhältlich. Wer ohne „Pickerl“ erwischt wird riskiert ein Bußgeld von 410 EUR. (KFZ-Auskunft.de, 22.02.03) Aktuell: Die Autobahngebühren für die Strecken M 1, M 3 und M 17 wurden laut ADACmotorwelt (Heft 5 / Mai-2003, S.107 „Maut in Polen“) um rund 20 Prozent erhöht.

Mazedonien

Jeweilige Autobahngebühren, müssen in bar beglichen werden. Angegebene Preise sind jeweils in: Denar (MKD) Längste Autobahnstrecke komplett für PKW 220 Denar (MKD), Motorrad ca halber Tarif, mit Anhänger oder Wohnmobil doppelter Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Webdesign & Idee by Detlev Molitor | Virengeprüft mit McAfee Siteadvisor